With a little help… Henning, Jette und ihr sportlicher Hochzeits-Countdown

 

Als Henning und Jette im Februar beschließen, Ende Mai des gleichen Jahres ein selbstverständlich absolut wunderschönes Hochzeitsfest zu feiern, war ihnen klar, dass das planungstechnisch ein ehrgeiziges Ziel sein würde. Der Wonnemonat bot aber einfach den optimalen Zeitpunkt, um alle wichtigen Menschen um sich zu versammeln. Beruflich derzeit über Gebühr eingespannt, dazu bereits Eltern geworden, hatten sie allerdings wenig Zeit übrig, um die komplette Hochzeit selbst zu organisieren. Da ihre Basis in Bad Sachsa liegt, war ihr größter Wunsch auch dort zu feiern. Damit schnellstmöglich eine Location und alle nötigen Dienstleister gefunden, vor allem Einladungskarten gedruckt werden konnten, war es für das Paar die beste Idee, jemanden dazu zu holen, der sich dieser und allen anderen, wichtigen Aufgaben zuverlässig annimmt…

 

Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne

 

In Veranstaltungsfachfrau Elke Roch und ihrem Team „Zapalott – Feine Bande“ fanden sie, was sie suchten. Viel Power und ein gutes Netzwerk. Umgehend wurden die nötigsten Streckenziele gesetzt, unter anderem die Farben des Tages gewählt und von „Bandenmitglied“ und Fotograf Dietrich Kühne ein ganz eigenes, „Hochzeitslogo“ a la Jette & Henning für alle Drucksachen entworfen, das sich nun überall wiederfand. Für das Brautpaar ein Glücksfall: Das Hotel Romantischer Winkel, in ihrer Hitliste ganz oben, war noch an einem Samstag im Mai zu buchen. Die beiden waren von je her begeistert vom Ambiente, vor allem vom großzügigen Palmengarten und der köstlichen Küche im Haus. Hier Hochzeit feiern zu können, schürte die Vorfreude ordentlich. Im hübschen Rathaus zu Bad Sachsa wurde die Eheschließung angemeldet. Zur Feier des Tages mieteten sich Henning und Jette im Romantischen Winkel übrigens eine Suite dazu. So konnte es auch ihre kleine Tochter, ganz nahe bei ihren Eltern, gemütlich haben. Es sollte ein entspanntes Fest werden. Im Hintergrund wurden dafür eifrig viele Fäden gezogen. Alles lief prima…

 

Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne

 

Am Hochzeitstag selbst war die organisierte „Bande“ schon früh beschäftigt. Wolfgang Leopold, Spezialist in Sachen Festzelte, stellte vor dem Standesamt Pavillons und Stehtische auf, schaffte damit eine tolle Kulisse für den Empfang im Freien, zu dem Freunde und Bekannte erwartet wurden. Janet Klingsöhr von Blickfang Dekorationen sorgte für eine farblich abgestimmte Deko in den Zelten und auch in der Amtsstube. Danach ging es für sie weiter in den Romantischen Winkel, um im Festsaal – ganz nach den Wünschen von Braut und Bräutigam – letzte Hand anzulegen. Auch die gebuchte Kutsche wurde von ihr hübsch zurecht gemacht, bevor diese Jette am Hotel abholte und zu ihrem Zukünftigen ans Rathaus brachte. Styling und Make up wurden  morgens ganz gemütlich von einer Fachfrau direkt im Hotel angelegt. Derweil hatte Sängerin Romana Reiff am Amt Position bezogen und auch Mike Schmidt aus der „Geschenkekiste“ wurde zeitig mit Heliumballons am Hotel gesichtet. Denn die sollten später ja für eine Überraschung sorgen. Braut und Bräutigam hatten sich getrennt voneinander im Fachgeschäft eingekleidet und waren absolut begeistert vom Anblick ihrer zukünftigen besseren Hälfte. Jette sagte, sie wollte keinesfalls künstlich oder verkleidet wirken. Lediglich beim Haar hat sie etwas getrickst, gibt sie schmunzelnd zu. Als „natürlich schöne Braut“ bekam sie viele Komplimente und die total verliebten Blickes ihres Mannes.

 

Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne

 

Die Eheschließung war wunderbar aufbereitet, sagen die beiden. Das Zeremoniell wurde von der Beamtin herzlich gestaltet. Da es das einzige „Ja“ für Jette und Henning sein würde, waren sie überaus glücklich darüber, dass es so rund verlief. Auch ihr Sohn wurde, wie gewünscht, in die Trauung  eingebunden und praktisch „mit geheiratet“. Vor Rührung flossen einige Tränen, die aber – von der Freude abgelöst – schnell wieder trockneten. Als das nun frisch verheiratete Paar mit Live-Musik im Ohr vor das Rathaus trat und so viele gut gelaunte, bekannte Menschen antraf, war die Freude riesig und der Empfang zum Einstimmen auf den großen Tag perfekt. Nach dem Sektempfang, der von den Mitarbeitern des Romantischen Winkels betreut wurde, geleiteten die Trauzeugen die Festgemeinde zu Fuß zum Hotel, wo in der „Villa Vida“ die Kaffeetafel wartete. Henning und Jette sind Freunde guter Küche und des „anders machen“. Sie waren begeistert von den tollen Anregungen des „RoWi“. So gab es dort zum Beispiel keine mächtigen Tortenstücken, sonder kleine, leckere Kuchen aus dem Glas – mit und ohne Alkohol. Das kam richtig gut an. Die Ballons aus der „Geschenkekiste“ wurden von den Gästen mit Postkarten versehen, auf denen einige sehr nützliche Präsente notiert waren. Die Karten, die den Weg zurück zum Brautpaar finden, dürfen von ihnen als Gutschein eingelöst werden. So können Henning und Jette auch nach dem Fest noch auf Geschenke wie zum Beispiel DVD Abende oder Ausflüge zum Brunchen hoffen. Während sich die Gäste stärkten und gut unterhalten waren, genoss das Brautpaar die Kutschfahrt und ein heiteres Foto-Shooting mit Fotograf Dietrich Kühne, dem sie schon vorab gesagt hatten, was sie sich von ihm wünschen. Natürlich sollten es „schöne“ Erinnerungen werden. Es durfte aber gern auch etwas ausgefallen zugehen. 

 

Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne

 

Harzer Wald, Wiesen und Felder boten, inklusive einem eher dramatischem Himmel, einen ganz besonderen Hintergrund für sehr persönliche Andenken. Dass es ab und an etwas tropfte, störte die beiden überhaupt nicht. Henning und Jette genossen die Zweisamkeit inmitten allen Trubels, vor allem die Kutschfahrt hatte etwas Entschleunigendes, erzählten sie.  Vollkommen entspannt ging es zum Hotel, wo natürlich nicht nur die zum Abend geladenen Gäste, sondern auch das traditionelle Holz-Sägen und sogar Hochzeitstauben auf die zwei warteten.

 

Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne
Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne

 

Sängerin Romana Reiff sorgte bereits für musikalische Untermalung, als die Gesellschaft in den Palmengarten einzog. Auf dem Buffet fand man abends, wie gewünscht, keinen „Standard“, sondern neben Suppe und Wok-Gemüse sehr deftige Speisen vom Grill, zum Beispiel Wildbratwurst und Feines vom Rind. Auch auf eine klassische Hochzeitstorte wurde verzichtet und eine Eistorte a la „RoWi“ kredenzt. Dazu konnte niemand „Nein“ sagen. Unter der Glaskuppel des Palmengartens feierten Henning und Jette, wie erträumt und bis in die Morgenstunden, ihre absolute Traumhochzeit. Trotz des sportlichen Zeitrahmens war, dank der vielen, fleißigen Hände, alles perfekt gelaufen und das Paar schlichtweg begeistert. Die Vorbereitung war super und gab ihnen Sicherheit. Die Stimmung, der Rahmen und die persönlichen Überraschungen sind für sie nicht zu toppen. Was sie im Wiederholungsfall anders machen würden? „Nichts! Wir würden es genauso wieder tun.“

Wir sind uns sicher, Eure Gäste würden sich über eine erneute Einladung freuen (;

 

Traumhochzeit Harz - Foto Dietrich Kühne

 

Wir wünschen Euch und Eurer zauberhaften Familie alles Glück der Welt. Herzlichen Dank, dass Ihr uns einen so persönlichen Eindruck Eures Hochzeitstages geschenkt habt und wir die Bilder von Dietrich Kühne zeigen dürfen. 

Mehr Fotos von diesem Traumtag in Bad Sachsa findet Ihr in unserem Fotoalbum.