Warum diese Berliner Liebe unsere Sahnehaube ist

Harz-Hochzeit Magazin - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Als wir im letzten Winter mit der Fotografin Mareike Murray sprachen, die uns von einem süßen Berliner Paar berichtete, das in ihrer Begleitung die perfekte Harz-Hochzeit gefeiert hat, konnten wir natürlich nicht anders. Wir haben die Zwei angerufen und uns supernett unterhalten. Denn wir wollten mal wissen, wie genau das war, mit der Auswahl des Ortes, mit dem irgendwie alles begann und der nun ganz viele unbezahlbare Erinnerungen birgt.

 

Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray

Susanne war online unterwegs, als es mit der Planung des Hochzeitstages ernst werden durfte, hat sie uns berichtet. Sie kam durch einen Zufall beim Harz-Hochzeit Magazin an, das man ja auch über das Internet lesen kann und entdeckte darin Goslar und die Umgebung. Sie waren noch nie hier in der Region, fanden aber klasse, was sie auf den Bildern der gezeigten Winterhochzeit sahen und es eine richtig gute Idee, ihre Hochzeitsreise ebenfalls für den Winter zu planen. „Dadurch war uns von Anfang an klar, dass wir uns auf das Wetter nicht verlassen konnten. Das machte es auf besondere Weise entspannter, denn wir waren von vornherein nicht drauf angewiesen. Außerdem hat man ja an einem solchen Tag die Sonne im Herzen.“ lacht Susanne. Und genau so sollte es kommen. Nach einem Besuch vor Ort und dem Ausflug auf den Rammelsberg in den Maltermeister Turm war die richtige Location gefunden und alles andere fügte sich vollkommen unkompliziert wie von selbst, sagen die beiden. „Die Stimmung war von der ersten bis zur letzten Minute total entspannt. Harz-Hochzeit.de haben wir zur Planung benutzt, so nicht nur die Möglichkeiten der standesamtlichen Trauungen sehen können, den Maltermeister Turm entdeckt, sondern ja auch die „Tortenwerke“, die die köstliche Torte brachten (so unglaublich lecker, darum bis zum letzten Krümel verputzt!), die wunderbare Mareike Murray und die liebe Stylistin Linda Jedermann gefunden.“

Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray

 

Die Blumen kamen direkt von neben an aus dem Blumenshop Cebulla. Gewohnt und geschlafen wurde nämlich in den „City-Appartements Am Wall“, in denen die ganze Familie und Freunde eingebucht waren. „Es war so schön, hier mit allen zusammen sein zu können. Jeder hatte dennoch sein eigenes Reich. Und als Mareike zum Fotografieren des „getting ready“ und Linda zum Schminken und Frisieren kamen, war das, als kämen Freundinnen zu Besuch. Es hat alles einen riesen Spaß gemacht.“ Dass die Wahl für die Trauung auf das St. Annen Haus gefallen ist und die beiden über dieses geschichtsträchtige Haus – das ältestes Fachwerkhaus Goslars – besonders froh waren, hat einen Hintergrund. Denn während der Bräutigam doch sehr gläubig ist, behauptet die Braut das von sich eher weniger. Es musste also in Ort gefunden werden, in den all ihre Wünsche, Gefühle und Glaubensansätze passten. Das St. Annen Haus war, mit seinem absolut einmaligen Ambiente und außergewöhnlichem Charme, perfekt.

 

Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray

 

\“Wir und unsere Gäste waren ganz hin und weg. Sogar unsere ganz individuellen Wünsche, wie das von uns selbst gegebene Eheversprechen, wurden umgesetzt. In Berlin wäre all das nicht möglich gewesen.“, freuen sich Susanne und Thorsten, die all die einmaligen Momente um das Ja-Wort aus der St. Annen Kapelle auf dem noch leicht verschneiten Rammelsberg, dem Maltermeister Turm, wo herrlich gefeiert und die Aussicht genossen wurde (ein Highlight war übrigens die von (Schwieger)Mama und Schwester (Schwägerin) als Überraschung gebuchte Band), sowie viele weitere Plätze in Goslar ganz sicher nie vergessen werden.

„Das Wichtigste am Hochzeitstag sollten doch wir als Paar und unser Versprechen sein. Die Trauung mit Herrn Appun war so wunderschön, mit persönlichen Worten ausgeschmückt, weil er sich aus unserem Gespräch tatsächlich einiges gemerkt hatte, womit wir gar nicht gerechnet haben. Der Harz war die allerbeste Wahl. Tausendmal schöner als der laute Großstadtdschungel. Von unseren Herzen bleibt für immer etwas in Goslar zurück“, bestätigt sie noch einmal. Als Andenken dienen die wunderschönen Fotos, die sie oft und gern anschauen. „Das Shooting auf dem Berg mit Mareike war so super angenehm, sie den ganzen Tag so sensibel und locker. Mag sein, dass es keinen neuen Schnee gab und die Sonne nicht so schön schien. Aber das macht nichts. So wie es war, war es einfach total perfekt. Unser einmaliger Hochzeits-Trip.“ Und das macht auch uns automatisch ganz, ganz glücklich….

 

Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray
Ganz herzlichen Dank für diesen Einblick in Euren Hochzeitstag, Susanne & Thorsten. Wir haben uns riesig gefreut, dass wir Euch so hilfreich sein konnten.
Allerliebste Grüße nach Berlin und hoffentlich bis bald wieder, im Harz(:

Mehr von diesem schönen Harzer Winterhochzeitstag seht Ihr im Fotoalbum.

Harz-Hochzeit - Berliner Liebe - Foto Mareike Murray